Freitag, 20. November 2020

Dieser Advent wird magisch! Adventskalender „Eulerei” als DIY zum Download

Adventskalender Eulerei Download

Adventskalender Eulerei Download

Adventskalender Eulerei Download

Adventskalender Eulerei Download

Adventskalender Eulerei Download
Adventskalender Eulerei Download
Adventskalender Eulerei Download

Adventskalender Eulerei Download

Adventskalender Eulerei Download

Adventskalender Eulerei Download

Habt Ihr vielleicht auch einen großen Harry-Potter-Fan zu Hause? Unser „kleiner Mann” hat nun – nach Jahren, in denen er seinen Wichtel-Adventskalender (siehe hier) wirklich heiß und innig geliebt hat – eingesehen, dass er dann doch aus dem alten Adventskalender thematisch etwas „rausgewachsen” ist. Und da seine Begeisterung für alles rund um Harry Potter sooo groß ist, konnte ich mit dem neuen Adventskalender zum Glück auch wieder restlos überzeugen. Puh! ;-)

Die Advent-Eulerei mit 24 verschiedenen Eulen, die in ihren Fächern 24 Päckchen oder Säckchen bewachen, bringen nun bei uns ein klein wenig Magie in die Vorweihnachtszeit.

***

Wer nun Lust bekommen hat, bei sich ebenfalls ein Eulen-Postamt einzurichten, für den habe ich hier eine Anleitung samt Downloads der Vorlagen zusammengestellt. Diese können hier in drei Teilen kostenlos heruntergeladen werden:

Adventskalender Eulerei – Teil 1: Anleitung (mit Bauplan für das Regal)

Adventskalender Eulerei – Teil 2: Eulen-Vorlagen

Adventskalender Eulerei – Teil 3: Eulenpost-Etiketten

***

Das Regal ist sicherlich etwas aufwendiger, aber man hat ja gerade aus den bekannten Gründen sowieso Zeit zum Werkeln ... Ich besitze seit geraumer Zeit eine eigene Tischsäge (Advanced Table Cut* – es gibt sicher bessere, aber für meinen Zweck tut es die „Mädchensäge”, wie mein Mann lästert, weil ich mich mit dieser nun auch selbst ans Zusägen traue) und so entstand Stück für Stück das Eulen-Regal mit 24 Fächern. In der Anleitung findet sich ein Bauplan für die einzelnen Schritte – allerdings solltet Ihr beim Nachbauen je nach verwendetem Material und nach jedem Bauschritt selbst noch einmal nachmessen und die Größen evtl. anpassen, damit am Schluss auch alles passt. 

Außen wurde das Regal mit etwas verdünnter Holzlasur (Eiche – war noch im Haus) dunkler getönt, die Fächer innen mit schwarzer Kreidefarbe bemalt, damit die Eulen und ihre Fracht gut zur Geltung kommen. Unter jedes Fach kam ein kleiner Etikettenrahmen (wie zum Beispiel diese hier)*. Nummern auf dunkelrotem Tonpapier helfen dabei, jeden Tag das richtige Päckchen zu finden.

Die Eulen selbst sind recht einfach und schnell gemacht: Alles, was dazu benötigt wird, sind – neben Schere, Klebeband für Papierbasteleien oder Klebestift – 12 Blätter etwas dickeres, weißeres Druckerpapier (160 g/qm). Darauf die Eulen-Vorlagen ausdrucken (oder im Copy-Shop ausdrucken lassen), ausschneiden, nach Anleitung falten und kleben.

Zur Dekoration der Säckchen und Pakete dienen kleine Eulenpost-Briefmarken, Hogsmead-Poststempel etc., die ebenfalls ausgedruckt werden können.

Mit diesem Beitrag wünsche ich Euch – trotz aller Umstände – eine dennoch entspannte und schöne Adventszeit, vielleicht mit ein paar kleinen, ganz „magischen” Momenten.

Herzliche Grüße, Valentina

*Nennung des Produkts/Verlinkung ohne Vergütung


Kommentare:

  1. Was für eine traumhafte Idee 😍😍😍!!! Ich bin gerade völlig hin und weg über diesen wunderschönen Adventskalender 🦉🦉🦉🦉🦉
    Wir habe hier eine kleine Harry Potter Anhängerin und gleichzeitig Schulkind, dass eine Eule als Maskottchen in ihrer Klasse hat. Da passen diese Vorlagen perfekt.
    Ein großes Dankeschön für diese tolle Umsetzung mit Liebe zum Detail, herzlichst Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wie wundervoll! Ich werde meine Pläne direkt abändern und deine Eulen- Vorlagen verwenden. Mein Großer bekommt, über den Kalender verteilt, Teile für die Hedwig - Eule von Lego. Das passt ja so perfekt! Ich bin begeistert!

    Wie toll überhaupt, Dich hier auf den Blog mal wieder zu lesen.

    Vielen lieben Dank!

    AntwortenLöschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.