Donnerstag, 14. Juni 2012

Mmmh ... Milchshake!



Das Wetter zeigt sich zwar zur Zeit nicht gerade von seiner sonnigsten Seite, Sommergefühle bekommt man aber auf jeden Fall beim Genuss dieses himmlischen Erdbeer-Milchshakes. Das Tüpfelchen auf dem „i" ist dabei der Erdbeersirup vom vorletzten Post.

(Na gut, ich gebe zu – dieser Milchshake geht direkt auf die Hüften – aber auch direkt ins Gemüt. Und da tut er einfach nur gut ... ;-))


Erdbeer-Milchshake
mit Erdbeersirup

---

Zutaten für 2 reichlich bemessene Portionen:
 750 ml Milch
500 g Erdbeeren (waschen, entstielen und vierteln)
4 Kugeln gutes Erdbeereis
5 EL Erdbeersirup

Und so schnell geht's:
Die Erdbeerstücke zusammen mit der Milch pürieren. Eis dazugeben und gut vermixen. Zum Schluss mit dem Erdbeersirup verfeinern.

---

Herzliche Grüße, Valentina


Kommentare:

  1. woaaaah danke vielmals für ein solch tolles rezept :D

    AntwortenLöschen
  2. So ein Milchshake schmeckt mit Eis schmeckt wirklich richtig gut.. :)
    Mein Freund macht manchmal welchen aus Vanilleeis, Heidelbeeren und Banane.. auch eine leckere Variante..
    Und grade jetzt, wo sich die Sonne nicht zeigt, ideal..

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie lecker. Richtig tolle Sommerbilder. Meine Überlegung ist für unsere Hochzeit in einem Monat diesen Sirup mit Sekt zu servieren. Kannst du mir vielleicht sagen, wie lange dieser haltbar ist und wie ich ihn am besten lagere. Liebste Grüße Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,
      oh wie schön, dass bei Dir die Hochzeit vor der Tür steht – eine wirklich spannende Zeit ... ;-))
      Zum Sirup: Also bei mir hält er sich nun schon drei Wochen im Kühlschrank. Genauere Aussagen kann ich leider nicht machen, weil ich den Sirup zum ersten Mal gemacht habe.
      Wichtig ist halt möglichst sauber zu arbeiten. Zum Beispiel habe ich die gespülten Flaschen (und hier auch die Glasdeckel) 15 Minuten bei 130 °C in den Backofen gestellt. Zum Sterilisieren.
      Dann dürfte es eigentlich keine Probleme geben.

      Ich wünsche Dir noch eine entspannte Vorbereitungszeit,
      herzliche Grüße, Valentina

      Löschen
    2. Liebe Valentina. Super lieb, vielen Dank für Deine Antwort. Dann kann ich das ja nächste Woche auf meine To Do Liste setzen. Vielen Dank fürs Idee teilen.

      Liebste Grüße Nina

      Löschen
  4. schon dein post sieht so was von lecker aus...;)
    herzlichst birgit

    AntwortenLöschen
  5. yumyuuuuuuuuuuuuuuuuuuuum.... aaaaaah warum hab ich keine erbeereis im haus? oder erdbeeren? Und überhaupt, wo hab ich den erdbeersirup?????? AAAAAAAAH!!! EINKAUFEN! MORGEN! DEFINITIV :D ..

    liebste Grüße
    Nike

    AntwortenLöschen
  6. ganz ganz wunderhübsche bilder! toll gemacht!

    liebe grüße, doro K.

    AntwortenLöschen
  7. Solche Diätrezepte sind für das Gemüt sehr wichtig und außerdem sehr lecker.
    Danke für das schöne Rezept.
    Viele Grüße
    Gesche

    AntwortenLöschen
  8. Ohhhhh, so viel Sommer und gute Laune in einem Getränk! Sieht oberhübsch aus. Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Leeecker! Am WE kommt der Sommer zurück :)

    LG Hanna

    AntwortenLöschen
  10. Aaaaa, lecker! Da passt ja mein selbst gemachtes Erdbeereis perfekt dazu, das ich gerade eben auf meinem Blog gepostet habe.
    Erdbeer-Limette-Joghurt-Eis!
    Wobei ... dafür ist es dann wohl ein bisschen zu schade.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  11. Mhhhmmm sieht das lecker aus! Ich habe das letzte Woche mit Vanilleeis gemacht, schmeckt auch sehr gut. Zum Fotografieren kam ich gar nicht mehr.

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    Vor kurzem haben wir die Website Rezeptefinden.de eingeführt, auf der unsere Nutzer Hunderttausende von Rezepten aus deutschsprachigen Websites für Ernährung und Food-Blogs durchsuchen können.

    Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog (site URL) haben. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Blick auf unsere Liste der Top Food-Blogs zu werfen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs

    Wenn Sie Ihren Blog der Liste hinzufügen möchten und Ihre Rezepte in das Verzeichnis von Rezeptefinden.de aufgenommen werden sollen, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Das Konzept von Rezeptefinden.de existiert bereits in Schweden, Dänemark, Norwegen und den Vereinigten Staaten in der jeweiligen Sprache. Dank uns greifen täglich Tausende von Interessenten auf die verschiedenen Blogs zu. Einige davon erreichen sogar wöchentliche Zahlen von über 20 000 Besuchern.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ann-Sofi
    Rezeptefinden.de, TodaReceta.es, RecipesUS.com, Hittarecept.se,
    Findeopskrifter.dk, Alleoppskrifter.no

    AntwortenLöschen
  13. Du hast ja tolle Ideen!
    Danke, dass du sie mit uns teilst.
    Ich wollte mich als Leser anmelden, habe aber keinen Button dafür gefunden. Habe ich ihn übersehen?
    Liebe Grüße, Kate

    AntwortenLöschen
  14. mhmmmmm! Ich hätte jetzt gern eine Badewanne voll davon....leeeeeeeeeckeeeeeeer!

    AntwortenLöschen