Donnerstag, 9. Februar 2012

... a big pizza pie, that's amore!








Der Valentinstag wirft seine Schatten voraus – und es stellt sich die alljährliche Frage nach herzigen Ideen ...

--- Herz Idee Nr. 1: Zitat auf Leinwand ---

Warum nicht mal eine Leinwand mit dem Refrain aus dem wunderschön schmalzigen Dean Martin Klassiker beschriften und die Küche mit dem Bild aufpeppen. Und zwar hier mal ganz schnell einfach mit einem schwarzen und roten Marker.

Das wird gebraucht:

Edding Permanent Marker in schwarz und in rot

Leinwand 30 x 30 cm oder 40 x 40 cm

normales Druckerpapier in A4 oder A3


Einfach die Vorlage ausdrucken (auf A4 Blatt für eine Leinwand von 30 x 30 cm, auf A3 Blatt für eine Leinwand von 40 x 40 cm). Dann den Ausdruck mittig hinten mit etwas Tesa an der Leinwand befestigen. Wenn man die Leinwand nun gegen ein Fenster lehnt, scheint der Ausdruck durch und man kann ihn ganz einfach mit den Markern nachmalen. Total Idiotensicher – und sogar schön, wenn es nicht ganz sauber wird. ;-)

>> Mit dieser Methode lassen sich natürlich auch viele andere Zitate schnell und einfach auf Leinwand verewigen.


--- Herz Idee Nr. 2:Pizza mit Salat und Parmaschinken ---

Und: Liebe geht auch immer noch ein bisschen durch den Magen. Deshalb ist mein Vorschlag Nr. 2 dieses leckere Pizza-Rezept. Frei interpretiert nach einer Pizza-Variation unserer Lieblingspizzeria. Ungewöhnlich: das Salat-Topping. Ich sag nur ausprobieren, es lohnt sich, auch wenn der Aufwand ein klein wenig höher ist als bei einem „normalen” Pizzarezept!

Für 4 mittelgroße Pizzen braucht man:

Teig (nach einem Pizzateig-Rezept aus der „We love living”, 2/2011)

25 g frische Hefe
1/4 l lauwarmes Wasser
400 g Weizenmehl, Typ 550

1 TL Salz

etwas Hartweizengrieß

---

Tomatensoße

1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 Dose geschälte Tomaten
1/2 TL Zucker
getrockneter oder gefriergetrockneter Oregano
frischer oder gefriergetrockneter Basilikum
Salz
frisch gemachlener schwarzer Pfeffer

---

Belag

1 EL Balsamico Bianco
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
4 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
6 größere braune Champignons
1 rote Zwiebel
etwas Weißwein
1/2 Salatgurke
8 Roma-Rispentomaten
1/2 Schale gemischte italienische Blattsalate oder 1/4 Salatkopf
geriebener Mozzarella
4 – 8 Scheiben Parmaschinken (je nach Größe und Belieben)

---

Und so wird's gemacht:

Für den Vorteig die Hefe mit den Fingern zerkrümeln, dann im lauwarmen Wasser auflösen. Vom Mehl zwei Esslöffel abnehmen und im Wasser glatt rühren. Mit einem Küchtuch abgedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen.
Den Rest des Mehls in eine Schüssel geben, Vorteig und Salz dazugeben und alles verkneten. Ein paar Minuten gut durchkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Wer mag, kann den Teig gleich in vier Stücke teilen, diese wieder abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort weitere 2 Stunden gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Tomatensoße wie folgt zubereiten:
Den Knoblauch schälen und fein hacken. 2 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen. Darin den Knoblauch und das Tomatenmark kurz andünsten. Tomaten klein schneiden und mit dem Saft in die Pfanne geben. Kurz aufkochen lassen. Zucker und die Kräuter dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Vom Herd nehmen.

Den Backofen auf 250 °C (Ober- und Unterhitze oder Pizza-Back-Stufe) vorheizen.

Für den Belag den weißen Balsamico mit Salz und Pfeffer verrühren, 2 Esslöffel Olivenöl dazugeben und gut vermischen. Tomaten und Gurke waschen, Tomaten vierteln, Gurke in Scheiben schneiden, beides gleich in die Salatsoße geben.
Die rote Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Halbringe schneiden. Knoblauchzehen fein hacken. Die Pilze säubern, waschen und in Scheiben schneiden. Die restlichen 2 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Pilze hineingeben und etwas anbraten lassen (Zwiebel sollten noch ihren Biss behalten). Mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Mit Pfeffer würzen, dann zu den Gurken und Tomaten geben, alles gut vermischen.
Den Salat waschen, ggfs. zerkleinern und gut abtropfen lassen (wer hat nimmt eine Salatschleuder). Beiseite stellen.

Den Teig jeweils aus etwas ausgestreuten Hartweizengrieß möglichst dünn ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Pro Pizza etwa einen Esslöffel Tomatensoße verteilen und mit geriebenem Mozzarella betreuen. Leicht salzen und pfeffern und in den heißen Ofen (unten) schieben. (Bleche nacheinander backen.)
Ca. 5 bis 7 Minuten backen. Gleich noch den Blattsalat mit dem Rest vermischen. Nach dem Ablauf der Backzeit den Salat auf den Pizzen verteilen, noch einmal etwas Mozzarella darübertreuen und noch einmal für 2 Minuten in den Ofen schieben.
Zuletzt Parmaschinken auf die fertigen Pizzen legen und sofort servieren.


Herzliche Grüße, Valentina

Kommentare:

  1. Wunderbar, beides, die beschriftete Leinwand und das Essen! Ich wäre nie auf die Idee gekommen, zu einem romantischen Dinner Pizza zu servieren, aber Deine sieht so frisch und bunt und köstlich aus, dass man sofort Lust bekommt, sie nachzumachen.
    Viele Grüße, Mond

    AntwortenLöschen
  2. Salatgurke auf der Pizza??? Hört sich ja abgefahren an!!!

    Allerdings ist die Pizza mit Parma und Rucola eh meine Lieblingspizza, also ein Versuch wäre es wert...

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin schwer begeistert, sowohl von der tollen Leinwand, als auch von der Pizza. Wird gemerkt :)!

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie schön! Da bekommt man Lust auf Bella Italia :)

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Valentiena,

    die Pizza sieht mehr als nur lecker aus.
    Das muss ich ach versuchen.Bis jetzt habe ich die Pizza immer auf dem Blech gemacht und dann in Ecken geschnitte.Aber so sieht sie viel schoener aus.Danke fuer Presentation.
    Sei lieb gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Valentina,
    hab herzlichen Dank für diese und Deine unzähligen anderen berauschenden Ideen. Dies wäre ein ValentinsAbend ganz nach meinem Geschmack (ich bin ein großer Fan der alten, amerikanischen ScrewballKomödien).
    Vielen Dank für's teilen. Ich geh' dann mal den Einkaufzettel scheiben.
    LG und ein schönes WE wünscht Dir
    Annika

    AntwortenLöschen
  7. Dein Blog ist super Klasse !Die Pizza mit dem dünnen Boden genau das was meine Tochter möchte :) Mein Boden ist ihr immer viel zu dick :)
    Vielen Dank für dein tolles Rezept.
    Lieben Gruß
    Sonja-Maria

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Idee und Deinen Liedtext habe ich dann auch direkt benutzt um ein schönes Valentinsgeschenk für meine Freundin zu scrappen.

    Liebe Grüße Anja

    derperfektefleck.blogspot.com/2012/02/ein-verspatetes-valentinsgeschenk.htm

    AntwortenLöschen
  9. Supertoll, du bist der HIT!
    Danke für diese tolle Idee.
    Lovely hugs
    Molly

    AntwortenLöschen