Mittwoch, 16. Januar 2013

Huhuuu!

 


Das Buch kennen viele von Euch bestimmt noch aus der eigenen Kindheit. Im Moment begeistert ”Das kleine Gespenst” von Otfried Preußler nun unseren kleinen Mann so sehr, dass er abends freiwillig ins Bett schlüpft um schnell zu hören, wie die Geschichte weiter geht.

Und so hat sich unser Mal- und Bastelmuffel sogar zu diesem Bild überreden lassen ... selbst aufgezeichnet, ausgeschnitten und aufgeklebt ... nur bei den Sternen hat unser Stanzer geholfen und die Mama beim Schlüsselbund ;-)

Also ein echter Vorlesetipp für kleine Knirpse ab 4 Jahren – wenn's nicht eh schon im Bücherregal steht.

Herzliche Grüße, Valentina

Kommentare:

  1. Tolles Buch für Kinder und Erwachsene. Ich bin immer wieder von den Illustrationen in dem Buch begeistert. Obwohl meine Kinder aus dem Alter schon raus sind (14 und 12) wird das Buch immer seinen Platz zwischen den Bücher im Regal haben.

    AntwortenLöschen
  2. ein ganz tolles Buch. Wir sind gerade am Räuber Hotzenplatz von Otfried Preussler
    und auch meine Mäuse hüpften ganz schnell in den Schlafanzug und unter die Decke um zu hören wie es weiter geht. super finde ich auch dass die Kapital nicht so lang sind ;)
    lieber gruss

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie süß! Da hast du aber einen tollen Künstler!

    Liebe Grüße von Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Bild! Meine Mutter hatte alle Preusslerbücher aufgehoben, aus meiner Kindheit. Und mein Sohn mochte kein einziges! Auch Jim Knopf nicht!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab es auch mindestens 4 Mal gelesen ... so sieht es auch aus - lach.
    Meine Tochter mochte es allerdings nicht.

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe die Szene im Burgmuseum: Genovefa Elisabeth Barabara. Ein herrlicher Name. Gelesen habe ich es selber nie, aber vorgelesen bekommen, und wir haben das Hörspiel, das wunderbar für lange Autofahrten geeinget ist, das hört man auch als Erwachsener gerne.
    Liebe Grüße Mirabell

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte das Hörspiel. Wie unheimlich war das!
    Ottfried Preußler bleibt neben Astrid Lindgren der Held meiner Kindheit!

    AntwortenLöschen
  8. Ich errinnere mich so gerne an unsere gemütlichen Abende vor dem Zubettgehen der Kinder, wenn ich aus dem Buch vorlas...Hotzenplotz, der kleine Wassermann, das kleine Gespenst...alle haben wir sie gelesen. Besonders schön fand ich die Geschichten von Latte Igel, spannend und lustig zugleich, mit wunderschönen Illustrationen.
    Heute lesen sie selber ihre Bücher, auch schön, aber diese Kleinkinderzeit mit grossen, erwartungsvollen, gespannten Gesichtern wenn ich vorlas, war schon was besonderes!
    Wehmütige Grüsse
    Carmen ( die das Gespensterbild einfach herzallerliebst findet und es rahmen würde (3d-Rahmen, zb Ribba)

    AntwortenLöschen
  9. Soooo süss das kleine Gespenst deines Sohnes! Natürlich kenne ich das Buch bestens aus meiner eigenen Kindheit. Steht bei mir auch auf der Vorleseliste, aber erst sind noch ein paar weitere, welche schon im Regal warten, an der Reihe.
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Valentina,
    wir haben das Buch auch im Regal stehen.
    Allerdings noch in meinem Arbeitszimmer.
    Denn in der Schule hab ich's auch immer vorgelesen.
    Ella kennt es noch nicht.
    Danke für die Erinnerung!
    Ich werd's morgen gleich in Ellas Zimmer holen :-)
    GLG
    Melanie
    P.S. Hab bei Silke deine Weihnachtskarte gesehen. Klasse!

    AntwortenLöschen
  11. KREISCH KREISCH KREISCH!!!!
    Das ist das weltsüßeste....äh... ich meinte: fürchterlichste Gespenst der Welt!
    Das auf dem 2. Bild!

    Absolut originalgetreu!

    Passt ja ;-)...

    AntwortenLöschen